Vatikan Geheimnisse

Vatikan Geheimnisse: 13 faszinierende Theorien über den Vatikan

Der Vatikan ist bekannt für seine unglaubliche Kultur, Architektur und Denkmäler sowie als Sitz des Papsttums. Er ist aber auch ein Zentrum der Kontroverse und birgt so manches dunkle Geheimnis. Wenn Sie einen Besuch im Vatikan planen, sind Sie hier genau richtig. Wir verraten Ihnen alles über die finsteren Geheimnisse des Vatikans!

Die dunklen Geheimnisse des Vatikans

Vatikan Geheimnisse

1. Der oberste Exorzist des Vatikans führte mehr als 100.000 Exorzismen durch

Exorzismen sind zwar eher aus Horrorfilmen und dem Mittelalter bekannt, werden aber in der katholischen Kirche weiterhin praktiziert. Pater Gabriele Amorth ist ein verstorbener Priester und war der oberste Exorzist des Vatikans. Er diente 60 Jahre lang und soll etwa 160.000 Exorzismen durchgeführt haben. Der Ritus des Exorzismus ist jedoch nicht nur auf den verstorbenen Chefexorzisten beschränkt. Er wurde im Laufe der Jahre von verschiedenen Päpsten durchgeführt. Im Jahr 2018 berichtete die BBC, dass der Vatikan 250 Priester aus der ganzen Welt zu einem jährlichen Workshop empfing.

Vatikan Geheimnisse

2. Der Vatikan half Nazi-Kriegsverbrechern bei der Flucht vor den Alliierten

Nach dem Sieg der Alliierten in Deutschland zum Ende des Zweiten Weltkriegs waren die Nazis gezwungen, außerhalb Europas Zuflucht zu suchen. Tausenden von Nazis gelang die Flucht in südamerikanische Länder.

Der Harvard-Forscher Gerald Steinacher hat ein Buch geschrieben, das Reisedokumente zeigt, die darauf hindeuten, dass der Vatikan den Nazis bei der Reise in diese Länder geholfen hat. Steinacher argumentiert, dass dies in der Hoffnung geschah, das europäische Christentum wiederzubeleben sowie aus Angst vor dem wachsenden Einfluss der Sowjetunion. Der Vatikan hat es jedoch abgelehnt, sich zu diesen Behauptungen zu äußern.

Vatikan Geheimnisse

3. Der Vatikan verdiente Geld am Holocaust

Der Vatikan half nicht nur Tausenden von Nazis bei der Flucht aus Europa, sondern war auch am Schmuggel von NS-Raubkunst und Eigentum jüdischer Familien beteiligt. 

Laut dem amerikanischen Journalisten Gerald Posner soll der Finanzberater des Vatikans, Bernardino Nogara, einer der Nazi-Spione gewesen sein. Er habe mutmaßlich einen üblen Plan entwickelt, durch den der Vatikan Geld in italienische Versicherungsgesellschaften investieren konnte. Diese behielten das Vermögen aus Lebensversicherungen der ermordeten jüdischen Familien. Da der Vatikan als Investor und nicht als direkter Versicherer auftrat, musste er nichts von dem mit diesem System verdienten Geld zurückgeben.

Vatikan Geheimnisse

4. Skandale der Vatikanbank

Die Vatikanbank, auch Institut für die Werke der Religion (IOR) genannt, war in zahlreiche Skandale verwickelt. 

Der umstrittenste ist ihr Umgang mit Hitler. Der Historiker Gerald Posner berichtet, dass der Vatikan jedes Jahr Kirchensteuer von Hitler erhielt. 

Ein beträchtlicher Teil des Geldes wurde an das IOR gezahlt, sodass es von westlichen Banken nicht zurückverfolgt werden kann. Im IOR wurden Milliarden von Euro aufbewahrt, deren Einzelheiten nie öffentlich bekannt gegeben wurden.

Vatikan Geheimnisse

5. Vatileaks

Im Jahr 2012 wurde ein Buch mit dem Titel „Seine Heiligkeit“ veröffentlicht, das auf den durchgesickerten Geheimpapieren von Papst Benedikt basiert. Die privaten Dokumente wurden von Benedikts XVI. eigenem Butler, Gianluigi Nuzzi, dem Autor zugespielt.

Nach Durchsicht dieser Dokumente wurde eine interne Untersuchung durchgeführt. Die Untersuchung ergab, dass nicht aus dem Vatikan stammende Personen homosexuelle Bischöfe erpressten, da diese ihr Zölibatsgelübde gebrochen hatten. Papst Benedikt XVI trat 2013 aufgrund dieses Skandals vom Papstamt zurück.

Vatikan Geheimnisse

6. Die Apostolische Pönitentiarie

Die Apostolische Pönitentiarie ist ein Geheimtribunal, das sogenannte „abscheuliche“ Verbrechen von Einzelpersonen untersucht. Es soll 1179 gegründet worden sein und wurde bis 2009 geheim gehalten. Nur der Papst kann Menschen, die vor dieses Tribunal gebracht werden, die Absolution erteilen. Beispiele für Sünden sind der Versuch, den Papst zu ermorden, oder ein Priester, der die Sünde oder die Identität einer Person preisgibt, die ihm gebeichtet hat. Der Papst ist das Oberhaupt dieses Tribunals, das als Hauptstrafgericht bezeichnet wird. Er kann entweder die Absolution erteilen oder die automatische Exkommunikation aufrechterhalten.

Vatikan Geheimnisse

7. Verfahren gegen einen verstorbenen Papst

Im Jahr 897 n. Chr. stellte die katholische Kirche einen Toten vor Gericht. Der als „Kadaversynode“ bekannte posthume Prozess gegen Papst Formosus wurde von seinem Nachfolger Papst Stephan VI. geführt. Formosus wurde beschuldigt, das Papsttum an sich gerissen zu haben, obwohl er zu diesem Zeitpunkt bereits seit 7 Monaten tot war. Der Leichnam des Papstes wurde exhumiert und in ein kirchliches Gewand gekleidet. Er wurde zum päpstlichen Gericht gebracht, wo das Urteil gefällt wurde. Es wurde sogar ein Diakon ernannt, der im Namen des toten Papstes sprechen sollte. Er wurde für schuldig befunden und alle seine Handlungen als Papst wurden für nichtig erklärt. Sein Leichnam wurde in Lumpen gekleidet. Seine drei Segensfinger wurden abgeschnitten und sein Leichnam wurde in den Tiber geworfen, wo die alten Römer jahrhundertelang ihre schändlichen Verbrecher entsorgten.

Verschwörungstheorien über das Geheimarchiv des Vatikans

Vatikan Geheimnisse

1. Umstrittene Existenz Jesu

Es gibt Berichte, dass die Archive eine Kommunikation zwischen Kaiser Nero und dem Heiligen Paulus über die Existenz Jesu enthalten. Einige Verschwörungstheoretiker glauben, dass der Vatikan Beweise dafür versteckt, dass Jesus Christus nicht existiert hat.

Vatikan Geheimnisse

2. Beweise für außerirdisches Leben

Gerüchten zufolge soll der Vatikan Beweise für die Existenz außerirdischen Lebens in Form von Schädeln außerirdischer Wesen besitzen. Laut einiger Quellen enthalten die Archive Beweise dafür, dass sich der Papst mit außerirdischen Wesen verschworen hat, um allen Menschen auf der Erde Computerchips zu implantieren.

Vatikan Geheimnisse

3. Die Drei Geheimnisse von Fatima

Das umstrittene „Dritte Geheimnis“ von Fatima gilt als ein in den Archiven verstecktes Geheimdokument. Im Jahr 1917 erhielten drei Kinder aus Portugal Prophezeiungen, von denen eine von Tausenden von Menschen bezeugt wurde. Die angebliche Unterdrückung dieses Dritten Geheimnisses nährte Gerüchte, dass sein Inhalt einen nuklearen Holocaust, eine Naturkatastrophe o. ä. betraf. Die Veröffentlichung des Inhalts dieses Geheimnisses im Jahr 2000 hat nicht viel dazu beigetragen, die Spekulationen zu beenden.

Vatikan Geheimnisse

4. Die größte Sammlung von Pornografie

Einige Verschwörungstheoretiker glauben, dass das Vatikanarchiv die größte Pornografiesammlung der Welt enthält. Das Kopenhagener Erotikmuseum bestätigt diese Spekulationen, ebenso wie Schriften des Gründers der National Review William Buckley Jr. und der Wissenschaftlerin Camilla Paglia.

Vatikan Illuminaten

5. Der Vatikan wird von den Illuminaten kontrolliert

Manche Menschen glauben, dass sich die Illuminaten trotz ihrer Auflösung im Mittelalter selbst wieder aufgebaut haben und ihre Mitglieder in einigen der mächtigsten Positionen der Welt sitzen. Eines dieser mächtigen Ämter ist der Vatikan, wo viele seiner prominenten Mitglieder den Illuminaten angehören sollen.

Vatikan Geheimnisse

6. Es gibt eine Zeitmaschine

Der Chronovisor soll von einem italienischen Wissenschaftler und Priester, Pater Pellegrino Maria Ernetti, gebaut worden sein. Es handelt sich um ein Gerät, mit dem man angeblich in die Zukunft und die Vergangenheit sehen kann. Obwohl es keine Aufzeichnungen über ein solches Gerät gibt, glauben einige Leute, dass es irgendwo in den Archiven versteckt ist.

Vatikan-Tickets buchen

Bevorzugte Eintrittstickets mit begleitetem Einlass: Vatikanische Museen + Sixtinische Kapelle

Sofortbestätigung
Digitale Tickets
Flexible Dauer
Mehr anzeigen +

Geführte Tour (unter 22 Personen): Vatikanische Museen + Sixtinische Kapelle

Sofortbestätigung
Digitale Tickets
2 Std. 30 Min.
Geführte Tour
Mehr anzeigen +